Tödlicher Krabbelalarm: Bei diesen 10 brutalen Insekten solltest du schnell das Weite suchen!

14.09.2018
Kategorien tierisch

Viele Insekten sind genauer betrachtet eigentlich ganz süß und harmlos, andere dagegen rufen in uns ein Ekelgefühl hervor und wir bekommen beim bloßen Gedanken an sie Gänsehaut. Dann gibt es noch das wahr gewordene Grauen. Die Insekten sehen so Furcht einflößend aus, dass wir sie uns nicht einmal in unseren Albträumen wünschen, und sind obendrein auch noch geradezu gefährlich. Diese Insekten können ihren Feinden so heftige Schmerzen zufügen, dass sie über Stunden oder gar Tage darunter leiden. Die Bisse oder Stiche von einigen von ihnen sind sogar tödlich. Wir zeigen dir heute 10 der schrecklichsten und abartigsten Insekten dieser Welt!
 

1. Die Riesige Seidenraupe

Diese gruselig aussehende Raupe lebt in Südamerika und ist jedes Jahr für mehrere Todesfälle verantwortlich. Die riesige Seidenraupe hat winzige Borsten, die ein starkes Toxin freisetzen, das beim Verzehr giftig ist. Sie ist umgangssprachlich auch als die “Assassin-” oder “Killer Raupe” bekannt, in Wirklichkeit ist sie aber nur die Larve einer riesigen Seidenraupenmotte (Lonomia Obliqua). Das Gift dieses Insekts kann gangränartige Symptome im ganzen Körper, das Austreten von Blut in das Gehirn und sogar den Tod verursachen. Die starke gerinnungshemmende Wirkung des Toxins verhindert, dass die Blutung gestoppt werden kann, was schließlich zum Tod führt. Es gibt bereits über 500 bestätigte Todesfälle, die der Riesigen Seidenraupe zugeschrieben werden.

Riesige Seidenraupe | unfassbar.es

Quelle: listverse.com


 

2. Die Kugelameise

Der schmerzhafteste Insektenstich der Welt ist der der Kugelameise. Sie ist die größte Ameise der Welt und besitzt einen mächtigen, giftigen Stachel. Eine Arbeiterameise kann über 2,5 Zentimeter lang sein und sieht aus wie eine flügellose Wespe. Die Königin Ameise ist fast gleich groß. Diese Kreaturen haben rotbraune Haare und sind haariger als andere verwandte Ameisen. Kugelameisen kommen am häufigsten in Mittel- und Südamerika vor. Der giftgefüllte Stachel kann bis zu 24 Stunden Schmerzen beim Opfer hervorrufen. Laut dem Schmidt Sting Pain Index wird die Kugelameise auf Stufe 4 eingestuft – dem höchsten Schmerzniveau.

Kugelameise | unfassbar.es

Quelle: listverse.com


 

3. Der amazonische Riesentausendfüßler

Mit einer maximalen Länge von 35 Zentimetern wird der amazonische Riesentausendfüßler oft als der größte Tausendfüßler der Welt angesehen. Am häufigsten ist er in Südamerika und der Karibik zu finden, wo man ihn auch als peruanischen Riesen-Gelbschenkel-Tausendfüßler kennt. Der Körper dieser Kreatur besteht aus 21 bis 23 gut markierten Abschnitten, die jeweils Beine enthalten. Der amazonische Riesentausendfüßler ist aggressiv und nervös und attackiert seinen Gegner während eines Kampfes mit all seinen Beinen. Das Gift dieses Insekts, ist für viele kleinere Tiere tödlich. Für Menschen ist es im Normalfall nicht lebensgefährlich, dennoch verursacht das Gift starke Schmerzen, Schwellungen, Schüttelfrost, Fieber und allgemeine Schwäche. Es könnte möglicherweise tödlich für diejenigen sein, die allergisch auf die Inhaltsstoffe reagieren.

Riesen Tausendfüßler | unfassbar.es

Quelle: listverse.com


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!