14 geheime Gaunerzinken – das bedeuten die kleinen Zeichen an deiner Tür!

15.11.2018
Kategorien unglaublich

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Kaum bricht die dunkle Jahreszeit heran, schießen die Einbruchszahlen in die Höhe.

Besonders Einfamilienhäuser, aber auch Wohnungen in den obersten Etagen sind betroffen. Doch wie schaffen es die Gauner, herauszufinden, ob der Bewohner zu Hause ist? Und ob sich die Arbeit überhaupt lohnt?

Die meisten Einbrüche geschehen auf “Gut Glück” oder nachdem das Haus kurze Zeit ausgekundschaftet wurde. Ein weiteres Mittel: die Verwendung von Gaunerzinken. Über kleine eingeritzte oder aufgemalte Symbole an Fenstern, Türen, Wänden oder Briefkästen kommunizieren die Kriminellen.

Diese Gaunerzinken sind am weitesten verbreitet:

 

1. Dieses Zeichen bedeutet: Hier wohnen alte Leute.

Bild: unfassbar.es

 

2. Ein Dreieck am Gartentor könnte ein Hinweis unter Kollegen sein, dass hier eine alleinstehende Frau lebt.

Bild: unfassbar.es

 

3. In diesem Haus leben mehrere Personen, aber kein Mann.

Bild: unfassbar.es

 

4. Wer dieses Zeichen entdeckt, kann beruhigt sein: Es wird vor dem bissigen Hund des Hauses gewarnt.

Bild: unfassbar.es

 

5. Hier wird gewarnt: Der Bewohner ist brutal und lässt sich nichts gefallen!

Bild: unfassbar.es

 

6. Auch über ideale Arbeitszeiten wird mitunter kommuniziert: “Tagsüber einbrechen!

Bild: unfassbar.es

 

7. Am frühen Morgen ist hier niemand zu Hause!

Bild: unfassbar.es

 

8. Ein “N” oder eine Sichel (Mond) bedeuten, dass man lieber nachts kommen sollte.

Bild: unfassbar.es

 

9. Und die Bewohner dieser vier Wände sind religiös. Vorsicht, wenn es an der Tür klingelt und man über die Bibel sprechen möchte!

Bild: unfassbar.es

 

10. Glück für die Einwohner, denn ein einfacher Strich bedeutet: Hier gibt es nichts zu holen.

Bild: unfassbar.es

 

11. Das Gegenteil, es gibt etwas zu holen, sieht so aus:

Bild: unfassbar.es

 

12. Und noch spezifischer: Hier ist Bargeld im Haus vorhanden!

Bild: unfassbar.es

 

13. Du entdeckst dieses Zeichen an deinem Haus? Dann weißt du es vermutlich schon selbst: “Hier wurde bereits ausgeraubt.”

Bild: unfassbar.es

 

Falls ihr so ein Zeichen bei euch entdeckt, verfallt nicht direkt in Panik. Oft stellen sich die kleinen Kritzeleien als Kinderstreich heraus.  Informiert die Polizei und seid wachsam. Auch den Nachbarn Bescheid zu geben, ist eine gute Sache – im Ernstfall  sind dann nämlich meist auch umliegende Häuser betroffen. 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden, um sie über die Gaunerzinken zu informieren!

Quelle: ABUS